Teads wächst um 50 Prozent

Die zu Altice gehörende Firma blickt auf ein Rekordjahr 2017 zurück

PARIS, 21. März 2018 – Teads, der weltweit führende Marktplatz für Videowerbung, gab heute Rekordergebnissse für 2017 bekannt. Mit einem Umsatz von 281 Millionen Euro wuchs das zu Altice gehörende Unternehmen organisch gegenüber dem Vorjahr um 50 Prozent. Eine deutliche Verbesserung zum Jahr 2016, für das Teads ein Umsatzwachstum von 45 Prozent vermeldet hatte. Seit fünf Jahren ist Teads EBITDA positiv.

Pierre Chappaz, Executive Chairman von Teads, sagt:

„Immer mehr Advertiser vertrauen Teads und unseren führenden Publishing-Partnern, wenn sie eine leistungsstarke Alternative zu YouTube und Facebook suchen, um ihre Videokampagnen in Qualitätsumfeldern auszuspielen. Unsere strategischen Partnerschaften mit den bekanntesten Premium-Publishern weltweit, unser akribischer Blick auf die User Experience, unser ständiger Fokus auf Innovationen sowie unsere globale Reichweite unterscheiden uns deutlich von anderen Adtech-Firmen. Wir konzentrieren uns auf Qualität und das zahlt sich aus!“

Chappaz kommentiert den Kauf von Teads durch Altice vor einem Jahr: „Durch die Eingliederung in die Altice Group konnten wir unseren Start-Up-Spirit mit einer Gruppe von Telekommunikations- und Medienunternehmen, dem beschleunigten Wachstum und dem Aufstieg eines alternativen Anbieters für digitale Bewegtbildwerbung auf globaler Ebene verknüpfen.“

Massive Reichweite
Teads erreicht monatlich 1,2 Milliarden Unique Visitors, einschließlich 800 Millionen über Mobilgeräte. Laut Comscore übertrifft die globale Reichweite von Teads die der Video-Unternehmungen von Verizon (Oath, Adap.tv, Brightroll), der von Adobes Tubemogul sowie der von Bertelsmanns SpotX. In vielen Ländern ist die potenzielle Reichweite von Teads (d.h. überschneidungsfreie monatliche Reichweite über das Publisher-Netzwerk) größer als die von YouTube und Facebook.

Ständige Innovation
2017 investierte Teads erheblich in interaktive Technologie, um Fernsehwerbespots an den mobilen Bildschirm anzupassen und das Werbeerlebnis mit Hilfe von Daten und mit künstlicher Intelligenz zu personalisieren. Teads war das erste Unternehmen, das Chatbots in Videowerbung integriert hat und Sprachsteuerung von Anzeigen ermöglichte.

Bertrand Quesada, CEO von Teads, kommentiert:

„Unser Ziel ist es, führende Publisher dabei zu unterstützen, mehr Werbeeinnahmen zu generieren und gleichzeitig die User Experience zu schützen. Bei Teads sind wir stolz darauf, die weltweit angesehensten Publisher sowohl technisch als auch kommerziell zu unterstützen.“ Teads arbeitet unter anderem mit The Washington Post, Forbes, LA Times, Politico, Boston Globe, Chicago Tribune, The Atlantic, Reuters und Business Insider in den USA sowie The Evening Standard, The Daily Mail, Trinity Mirror, Der Spiegel, Die Welt, Bild, Les Echos, L’Equipe, L’Express, BFM, Au Féminin, El Pais, El Mundo, O Globo, Nikkei und vielen anderen in Europa und APAC. Quesada ergänzt: „Teads bietet das beste Umfeld für Werbungtreibende, denen Brand Safety und große Reichweite wichtig sind. Das Wachstumspotenzial der Firma ist unbegrenzt!“

Bildmaterial (Bildcredit: Teads)

Foto Chappaz / Quesada

Über Teads
Teads, gegründet in 2011, ist der Erfinder von Outstream-Videowerbung und laut Comscore größter Vermarkter für Videoinventar weltweit. Publisher arbeiten mit Teads zusammen, um neues Videoinventar zu erschließen und ihr bestehendes Inventar zu verwalten. Sie vermarkten es über ihren eigenen Vertrieb, das Teads-Vertriebsteam oder den programmatischen Handel.
Die Lösungen für Outstream-Video- und Display-Werbung von Teads umfassen eine Reihe von Formaten, die tief in die Medieninhalte integriert werden, wie beispielsweise inRead, das direkt in Artikeln abgespielt wird. Durch inRead wurde der Markt für Videowerbung maßgeblich verändert, indem nun eine große Anzahl bislang unerschlossener Premium-Umfelder zur Verfügung stehen.